Historisch-politische Bildung

Anfänge und Traditionen unserer Schule sind eng mit den Bemühungen um soziale, politische und bildungsmäßige Teilhabe im 20. Jahrhundert verbunden. Daher überrascht es nicht, wenn die historisch-politische Bildung heute am Karolinen-Gymnasium einen ganz besonderen Stellenwert genießt: Das gilt für den Unterricht ebenso wie für zahlreiche über den Schulalltag hinausgehende Projekte.

Eine wesentliche Säule der politischen Bildung am Karo ist der sozialwissenschaftliche Zweig, den die Schülerinnen und Schüler von der achten bis zur zehnten Jahrgangsstufe belegen können. Mit den Schwerpunktfächern Sozialkunde und Sozialpraktische Grundbildung nimmt diese Ausbildungsrichtung die lokale, nationale und globale Politik in den Blick und vermittelt den Schülerinnen und Schülern vertiefte Einblicke in die Bedingungen sozialen Handelns. Nicht zuletzt sorgt ein dreiwöchiges Praktikum in verschiedenen sozialen Einrichtungen dafür, dass die Absolventen dieser Ausbildungsrichtung ihr schulisches Wissen auch im Alltag aktiv anwenden können.

Historisch-politische Bildung am Karo kann jedoch keinesfalls auf den sozialwissenschaftlichen Zweig reduziert werden – ausgehend von den Unterrichtsfächern Geschichte und Sozialkunde ergibt sich für alle Schülerinnen und Schüler des Karo eine breite Palette von Arbeitsgemeinschaften, Projekten und Exkursionen. So können sich unsere Schüler bei Juniorwahlen oder als Mitglieder des Jugendparlaments der Alpenkonvention (YPAC) als politisch Handelnde erproben. Zu einem besonderen Schwerpunkt hat sich in den letzten Jahren die Beschäftigung mit der Geschichte Rosenheims und seiner Umgebung entwickelt: Zahlreiche Auszeichnungen und Preise für lokalhistorische P- bzw. W-Seminare zeugen vom großen Engagement und Interesse unserer Schüler und Lehrkräfte in diesem Bereich. Insbesondere tragen die engen Kontakte des Karo mit verschiedensten außerschulischen Einrichtungen zu einer fundierten und zugleich lebensnahen historisch-politischen Bildung bei. So sind Wissenschaftler der LMU München, Vertreter von sozialen Einrichtungen und Verbänden und nicht zuletzt zahlreiche politische Mandatsträger in Kommunen, Land, Bund und Europa im Rahmen von Vorträgen und Projekten immer wieder am Karo zu Gast.

In Zeiten von Politikverachtung und zurückgehendem bürgerschaftlichen Engagement ist es uns ein besonderes Anliegen, bei unseren Schülern ein kritisches Geschichtsbewusstsein zu entwickeln, Sensibilität für politische und soziale Probleme zu fördern und sie zugleich zu ermuntern, durch Eigeninitiative selbst Verantwortung in Politik und Gesellschaft zu übernehmen.

W. Adam

Aktuelle Berichte

(Un-)faire Schokolade – (un-)faire Welt

Fairer Handel – diesen Begriff hat wahrscheinlich jeder Sechstklässler am Karo schon einmal gehört. Doch was es genau damit auf sich hat, durften die…

Weiterlesen

Europa erfahren – Maria Noichl, MdEP am Karo

„In Englisch hatte ich fast immer eine Fünf“, gibt Maria Noichl zu. Seit 2014 sitzt die gebürtige Rosenheimerin für die Sozialdemokraten im…

Weiterlesen

Jugendparlament der Alpenkonvention (YPAC) im Austausch mit der Politik

Am 28.06.2022 traf sich die YPAC-Delegation des Karolinen Gymnasiums mit der Rosenheimer Bundestagsabgeordneten Daniela Ludwig. Nach einer kurzen…

Weiterlesen

Der Historiker Dr. Roman Töppel über Hitlers „Mein Kampf“

Es handelt sich um ein Buch, zu dem jeder etwas zu wissen glaubt, von ‚in Deutschland verboten‘ über ‚unlesbar geschrieben‘ bis zu ‚kaum freiwillig…

Weiterlesen

Praktikumswoche am KARO – Mal kurz in die Zukunft schauen

Die Woche vom 25. bis 29.04.2022 war es bedeutend ruhiger auf den Gängen des KARO. Der Grund: Die Schüler:innen der 9. und 10. Klassen durften eine…

Weiterlesen

Exkursion zur Gedenkstätte Dachau

Am 04.04. und 07.04. war es uns wieder möglich, mit dem neunten Jahrgang die im Fach Geschichte vorgesehene Exkursion zur KZ-Gedenkstätte Dachau…

Weiterlesen

Kleine Spende - Große Hilfe

Schüler und Schülerinnen des Karolinen-Gymnasiums starteten eine Spendenaktion für ukrainische Geflüchtete in Rosenheim, welche mit großem Erfolg…

Weiterlesen

Die DDR und die deutsche Teilung aus erster Hand

Am 30. März 2022 besuchte der DDR-Zeitzeuge Thomas Raufeisen unsere Schule. In zwei Schulstunden erzählte er uns, wie er in seiner Jugendzeit in die…

Weiterlesen

Jugendparlament der Alpenkonvention (YPAC) – zum zweiten Mal in digitaler Form

Diese Woche findet das Jugendparlament der Alpenkonvention (YPAC) aufgrund der Pandemiebeschränkungen zum zweiten Mal in digitaler Form statt. Unter…

Weiterlesen

„Double“ beim Planspiel Börse geht ans KARO

Bei mehr als 270 Gruppen aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling haben gleich zwei Teams des Karolinen-Gymnasiums eine…

Weiterlesen