Aktuelles

Natur entdecken: Experimentiernachmittag mit Lebewesen

Die Biologie als Wissenschaft der Lebewesen profitiert von direkten Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler mit lebenden Organismen. Umso begeisterter waren die wissbegierigen MINT-7-Schüler, als sie mit den schuleigenen Tieren Experimente durchführen durften. Dabei waren die jüngst angeschafften Achatschnecken der Schule der „Renner“. Diese boten eine optimale Basis für unterschiedlichste Untersuchungsreihen und wurden von den Schülerinnen und Schülern auch als faszinierende Lebewesen wahrgenommen.

Unsere kürzlich in die „Karobiozönose“ hinzugekommene Gottesanbeterin ermöglichte zudem den Schülerinnen und Schülern einen direkten Vergleich der Angepasstheiten carnivorer und herbivorer Insekten.

Auch die mikroskopische Ebene kam nicht zu kurz; so konnten die Schülerinnen und Schüler mit den guten Geräten der Schule Artemien und Daphnien mikroskopieren und deren Angepasstheiten erörtern. Gerade in der siebten Jahrgangsstufe, in der keine Biologie unterrichtet wird, war es für die Schüler ein gewinnbringender Nachmittag.

F. Appelius