Un hamster au collège?

Gespannt saßen Schülerinnen und Schüler aller 6. Klassen am Montag, dem 15. Juni, in der Schulbibliothek, um beim diesjährigen Vorlesewettbewerb Französisch den Klassensiegern zuzuhören. Zunächst trugen diese einen selbst gewählten, vorbereiteten Text aus dem Schulbuch vor. Anschließend mussten sie beweisen, dass sie auch einen Ausschnitt aus der ihnen unbekannten Lektüre „Un hamster au collège“ möglichst fehlerfrei, mit französischer Intonation und passend betont vorlesen können. Mit viel Applaus belohnten die Zuschauer alle Schülerinnen und Schüler, die nach nur neun Monaten bereits wunderschön französisch vorlesen können.

 

In der Jury saßen dieses Jahr nicht nur die Französischlehrerinnen der 6. Klassen, sondern auch der Vorjahres- und Regionalsieger des Vorlesewettbewerbs Französisch, Alexander Sapounov (7a), der, während die Punkte addiert wurden, den Zuhörern weiter von den Abenteuern des kleinen Hamsters in der Schule vorlas und dabei sein Können erneut unter Beweis stellte.

Herr Ribeca überreichte anschließend den Siegern ihre Urkunden und ihre Preise:

Den 3. Platz gewann Amelie Walther (6c), Özlem Kara (6b) belegte den 2. Platz. Sieger wurde der einzige Junge der Runde: Christian Csordas (6a).

Félicitations!

H. Keil

Zurück