Reise in die Vergangenheit

Die Schüler der sechsten Jahrgangstufe durften eine Reise in die Vergangenheit unternehmen und die Steinzeit hautnah erleben. Lothar Breinl, experimenteller Archäologe und  Grabungstechniker am Landesamt für Denkmalpflege in Regensburg, besuchte die Schule und begeisterte die Kinder mit seinen Berichten und Bildern über Ausgrabungen in Bayern, die den Schülern einen Eindruck vermittelten, wie die Menschen in der Jungsteinzeit in Europa gelebt haben.

 

Ob der Funke überspringt, war die große Frage, als Herr Breinl versuchte, mittels Feuerstein ein Feuer zu entfachen. Schon nach kurzer Zeit glühte der Zunderschwamm und das Experiment war geglückt.

Nach dem kurzweiligen Vortrag konnten die Kinder in Workshops selbst zur Tat schreiten und Steinzeitwerkzeuge wie etwa einen Bohrer, aber auch Muschelschmuck und Pfeile herstellen. Mit großer Freude wurde gebastelt und die die Schüler waren froh über die Gegenstände, die sie mit nach Hause nehmen durften.

A. Tauer

Zurück