Die „Taschenfabrik“ auf der JUNIOR Messe in Ingolstadt

Am 7. November war es so weit! Die „Taschenfabrik“ fuhr mit allen 15 Mitarbeitern und Frau Weber nach Ingolstadt auf die JUNIOR Messe. Die bundesweiten JUNIOR Programme bieten Schülern die Möglichkeit, ihren eigenen Startup in der Schule zu gründen, und ermöglichen somit das gemeinsame Erproben und Erlernen von Grundprinzipien unternehmerischen Handelns. JUNIOR verfolgt das Ziel der Berufsorientierung, Förderung der Ausbildungsfähigkeit und der Berufschancen von Jugendlichen sowie die Vermittlung von Wirtschaftswissen und Schlüsselqualifikationen. Durch die Programme wird eine erstklassige Brücke zwischen den Schulen und der regionalen Wirtschaft geschlagen. Anhand dieser Messe ermöglichte es JUNIOR den Schülern, eigene Erfahrungen im Bereich Verkauf und Werbung zu machen, außerdem bestand die Möglichkeit für Feedback und Inspiration bei anderen Schülerunternehmen.

 

Auf der Messe angekommen, konnte das Schülerunternehmen nach einer kurzen Aufbauzeit seine Produkte präsentieren. Das vielseitige Angebot bestand aus handgemachten Taschen, bestehend aus alten Stoffen, Land- und Biologiekartenmotiven, und den selbstangefertigten Bildern mit denselben Schulkartenmotiven. Eine umweltschonende Herstellung geschmackvoller, innovativer und zugleich nachhaltiger Taschen zeichnet das Projektseminar JUNIOR-Firma des Karolinen-Gymnasiums Rosenheim aus. In Schichten von jeweils 1,5 Stunden verkauften dessen Mitarbeiter die Produkte an ihrem Stand mit viel Erfolg. Sehr erfreulich war, dass die JUNIOR-Firma viele positive Rückmeldungen zum Firmenlogo und der Produktidee erhielt, die sie auf dem weiteren Werdegang des Schülerunternehmens begleiten werden. Zusätzlich machte die Firma auch anhand eines selbstentwickelten Spots zum Thema Umwelt und Fridays for Future auf sich aufmerksam, der mit viel Begeisterung und Interesse von den Zuschauern im Westpark-Einkaufszentrum verfolgt wurde. Es war auch interessant, zu sehen, welche verschiedenen Produktideen die anderen JUNIOR-Firmen aus ganz Bayern hatten. Die Messe wurde mit vielen neuen Erfahrungen und positiven Eindrücken nach zehn lustigen, interessanten aber natürlich auch anstrengenden Stunden verlassen, sodass alle Beteiligten mit vielen Erwartungen und großem Engagement in die nächste Runde bis zu unserer zweiten Hauptversammlung im Februar und somit unserem Projektabschluss starten werden.

 

Kontakt:

E-Mail: kontakt@taschenfabrik.net

Snapchat: taschenfabrik

Facebook: kontakt@taschenfabrik.net

Twitter: kontakt@taschenfabrik.net

Instagram: taschenfabrik

 

Zurück