Feuerwehrbesuch der Klassen 9a und 9b

Im Rahmen des Chemieunterrichts besuchten die 9. Klassen des naturwissenschaftlich-technologischen Zweiges die Hauptfeuerwache der freiwilligen Feuerwehr Rosenheim. Ziel des Besuchs war eine Vertiefung des Wissens über Brandvermeidung und Brandbekämpfungsmaßnahmen – Fähigkeiten und Kenntnisse, die bisher glücklicherweise im Chemieunterricht noch nicht unter Beweis gestellt werden mussten! Trotzdem war es interessant, von einem echten Feuerwehrmann, Herrn Vodermeier, Informationen und einen Einblick in den Feuerwehralltag zu erhalten.

 

Ein Feuerwehrmann muss für die verschiedenen Rettungsszenarien, die sich ergeben können, geschult und vorbereitet sein – hier hilft  nur regelmäßiges Training für den Ernstfall. Die Schülerinnen und Schüler durften dabei eine vereinfachte Trainingseinheit durchlaufen, um einen Eindruck von den gefährlichen Situationen zu bekommen, in die man sich bei einem Einsatz begibt. Wichtig war auch die Schulung mit dem Feuerlöscher. Herr Vodermeier betonte: Wer mit dem Löscher bereits in der Praxis zu tun hatte, setzt diesen deutlich effektiver ein! Dabei zeigte er auch, wie der Wasserstrahl bei einem Papierkorbbrand gelenkt werden muss, um das Feuer am schnellsten zu löschen.

Die Schülerinnen und Schüler waren sich einig, dass es alle bevorzugen würden, diese neu erworbenen Fähigkeiten hoffentlich nie einsetzen zu müssen!

O. Eberl

Zurück