Historisch-politische Bildung

Anfänge und Traditionen unserer Schule sind eng mit den Bemühungen um soziale, politische und bildungsmäßige Teilhabe im 20. Jahrhundert verbunden. Daher überrascht es nicht, wenn die historisch-politische Bildung heute am Karolinen-Gymnasium einen ganz besonderen Stellenwert genießt: Das gilt für den Unterricht ebenso wie für zahlreiche über den Schulalltag hinausgehende Projekte.

Eine wesentliche Säule der politischen Bildung am Karo ist der sozialwissenschaftliche Zweig, den die Schülerinnen und Schüler von der achten bis zur zehnten Jahrgangsstufe belegen können. Mit den Schwerpunktfächern Sozialkunde und Sozialpraktische Grundbildung nimmt diese Ausbildungsrichtung die lokale, nationale und globale Politik in den Blick und vermittelt den Schülerinnen und Schülern vertiefte Einblicke in die Bedingungen sozialen Handelns. Nicht zuletzt sorgt ein dreiwöchiges Praktikum in verschiedenen sozialen Einrichtungen dafür, dass die Absolventen dieser Ausbildungsrichtung ihr schulisches Wissen auch im Alltag aktiv anwenden können.

Historisch-politische Bildung am Karo kann jedoch keinesfalls auf den sozialwissenschaftlichen Zweig reduziert werden – ausgehend von den Unterrichtsfächern Geschichte und Sozialkunde ergibt sich für alle Schülerinnen und Schüler des Karo eine breite Palette von Arbeitsgemeinschaften, Projekten und Exkursionen. So können sich unsere Schüler bei Juniorwahlen oder als Mitglieder des Jugendparlaments der Alpenkonvention (YPAC) als politisch Handelnde erproben. Zu einem besonderen Schwerpunkt hat sich in den letzten Jahren die Beschäftigung mit der Geschichte Rosenheims und seiner Umgebung entwickelt: Zahlreiche Auszeichnungen und Preise für lokalhistorische P- bzw. W-Seminare zeugen vom großen Engagement und Interesse unserer Schüler und Lehrkräfte in diesem Bereich. Insbesondere tragen die engen Kontakte des Karo mit verschiedensten außerschulischen Einrichtungen zu einer fundierten und zugleich lebensnahen historisch-politischen Bildung bei. So sind Wissenschaftler der LMU München, Vertreter von sozialen Einrichtungen und Verbänden und nicht zuletzt zahlreiche politische Mandatsträger in Kommunen, Land, Bund und Europa im Rahmen von Vorträgen und Projekten immer wieder am Karo zu Gast.

In Zeiten von Politikverachtung und zurückgehendem bürgerschaftlichen Engagement ist es uns ein besonderes Anliegen, bei unseren Schülern ein kritisches Geschichtsbewusstsein zu entwickeln, Sensibilität für politische und soziale Probleme zu fördern und sie zugleich zu ermuntern, durch Eigeninitiative selbst Verantwortung in Politik und Gesellschaft zu übernehmen.

W. Adam

Aktuelle Berichte

Buch als Mythos - Historiker Dr. Roman Töppel spricht über die Neuedition von Hitlers „Mein Kampf“

Einen interessanten Einblick in die Arbeit eines Historikers bekamen die Schüler der Q 11 beim Vortrag von Dr. Roman Töppel, dem Mitherausgeber der...

Weiterlesen

„Risse sind wie beginnender Hass, man vergrößert sie nicht, man repariert sie!“

Dieses Zitat aus einem einleitend gezeigten Trailer dominierte von vorneherein den Vortrag von Shlomo Graber, geboren 1926 in der ehemaligen...

Weiterlesen

YPAC-Delegation in Maribor

Ein weiteres Jahr, eine weitere YPAC-Sitzung: Zum 13. Mal trifft sich in der Woche vor den Osterferien das Jugendparlament der Alpenkonvention,...

Weiterlesen

Wir feiern Bayern! Schüler erforschen Karl Georg Rieder, einen Rosenheimer Abgeordneten der ersten Stände-Versammlung von 1819

Sie kennen Dekan Rieder nicht? So ging es den Schülern der 8b am Karolinen-Gymnasium zunächst auch. Doch nun haben sich fünf interessierte...

Weiterlesen

Geschichtsexkursion nach Nürnberg und Dachau

Pünktlich um 8.15 Uhr trafen sich die Klassen 9c und 9e am 1. März auf der Loretowiese, um gemeinsam mit Frau Hüttenhofer und Herrn Steinbauer die...

Weiterlesen

Von Turnern und Sportlern – Ausstellung „verehrt - verfolgt - vergessen“ am Karo eröffnet

Seit der Woche vom 26. Februar ist in der Mensa des Karolinen-Gymnasiums die Wanderausstellung der FC Bayern Erlebniswelt „verehrt - verfolgt –...

Weiterlesen

Karo-Projekt zum DP-Camp Rosenheim auf internationaler Tagung vorgestellt

Vergangene Woche fand an der LMU München die internationale Tagung „Nähe und Distanz - Holocaust Education revisited“ statt, die sich mit der...

Weiterlesen

Stadtratssitzung in Tulpenheim - Politik selbst erleben

Zum Sozialkundeunterricht der 10.Klasse gehört die Auseinandersetzung mit Politik auf verschiedenen Ebenen. Aus trockenem Lernstoff will die 10a...

Weiterlesen

Besuch der Ausstellung "Was is(s)t die Welt?"

Die VHS Rosenheim zeigte im Dezember und Januar im Foyer in der Stollstraße eine vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und...

Weiterlesen

Soziale Einrichtungen in Rosenheim - Interviewreihe der 10. Klassen

In den Klassen 10d und 10e des sozialen Zweiges werden dieses Schuljahr in lockerer zeitlicher Abfolge Vertreter der sozialen Arbeit in Rosenheim zu...

Weiterlesen