Konzept

Neben der Vermittlung einer vertieften Allgemeinbildung ist auch die Entwicklung von Berufsfindungskompetenz ein wesentliches Ziel allen Lernens am Gymnasium. Der Weg zu diesem Ziel umfasst vier Säulen: Selbstfindung , Information, Entscheidung, Realisierung. Über die verschiedenen Jahrgangsstufen hinweg bietet das Karo hierzu eine Vielfalt an Bausteinen an (s.u.).

Am Ende ihrer Schullaufbahn sollen unsere Schülerinnen und Schüler sich so ein umfangreiches individuelles Portfolio erarbeitet haben, das ihre persönlichen Stärken und Schwächen aufzeigt sowie Informationen zu verschiedenen Ausbildungswegen, Anforderungen unterschiedlicher Berufsfelder und die ersten beruflichen Erfahrungen (Herzstück dabei die Betriebspraktika in Jg.9 und 10) darlegt.

Beteiligte Partner

Der Prozess der beruflichen Orientierung wird begleitet von einem Netzwerk aus internen und externen Partnern.

Innerschulisch: Fachschaften (curriculare Verankerung; Leitfach: WR), Beratungslehrkraft, OSK/StBO-Team, Mittelstufenbetreuer, Elternbeirat, SMV, Schulleitung

Außerschulisch: Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit, regionalen Unternehmen, Hochschulen, IHK, sozialen Einrichtungen

Bausteine

Unterstufe

5./6. Klasse: Programm Lernen lernen (Schulpschologin, Fachlehrkräfte)

7. Klasse: Girls‘/Boys‘ Day (Parcours im Haus)

Mittelstufe

8. Klasse: Selbstkompetenztraing  (Sozialpädagogin), Girls‘/Boys‘ Day

9. Klasse: Job in Sicht/BIZ (WR), Betriebspraktikum, Bewerbungsschreiben (WR, D, E),

                  Ausbildungsscouts, Girls‘/Boys‘ Day, Berufsinfoabend, individuelle Berufsberatung

10. Klasse: Soziales Praktikum, Interviews mit sozialen Einrichtungen (SoG), Girls‘/Boys‘ Day,

                    Berufsinfoabend, individuelle Berufsberatung

Oberstufe

StuBo (11/1) à zahlreiche einzelne Module zur Studien- und Berufsorientierung im Rahmen des P-Seminars (u.a. Selbsterkundung, Bewerbungstraining, Assessmentcenter, Abimesse, FSJ/Work and Travel/Bundeswehr, Wege nach dem Abitur à Informationstage der BA)  

Schülerfirmen (P-Seminar), Berufsinfoabend, Individuelle Berufsberatung, Eigenständiges Portfolio (P-Seminar), Kooperation mit externen Partnern: Hochschulen, Unternehmen

Betriebsführungen am Wandertag der Q11

Partnerfirmen/Hochschulen

  • Hochschule für angewandte Wissenschaften Rosenheim (FH)
  • Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum Oberpfaffenhofen
  • „Sparkassenstiftung Zukunft“ Rosenheim
  • Firma Adphos
  • Firma Kathrein
  • Firma Zementwerk Rosenheim
  • Firma SAP

Informationskanäle:

  1. Fixe Termine werden vollständig im Terminkalender für das aktuelle Schuljahr ausgewiesen.
  2. Über die Homepage direkter Zugriff zu aktuellen Informationen/Angeboten der BA
  3. Berufsinfo-Point in der Schulbibliothek
    -> Zeitschriften und Bücher zu Testverfahren, Bewerbertraining etc.
  4. Hilfreiche LINKS:

Jobbörse

https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/publikationen --> „Leitfaden Berufsorientierung“

https://www.arbeitsagentur.de/bildung  à Schule, Ausbildung und Studium: Digitale Selbsterkundungstools

https://www3.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents  à Broschüre „Studien- und Berufsorientierung – Warum eigentlich? (KM in Zusammenarbeit mit Agentur für Arbeit und Schulewirtschaft)

https://www.elternstolz.de/start --> IHK- Kampagne und Programm

https://www.sprungbrett-bayern.de/schueler/?no_cache=1à Schülerpraktika (über 30.000 Stellen)

https://www.ihk-lehrstellenboerse.de/

http://www.berufsorientierung-gymnasium.bayern.de/fileadmin/user_upload/Berufliche_Orientierung/Curriculum/Curriculare_Verankerung_Fachlehrplan.pdf

http://www.berufsorientierung-gymnasium.bayern.de/externe-partner/kooperationsprozess/

https://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/pdf/Bildung/AllgBildung/schuelerbetriebspraktika-01.pdf 

http://www.schulewirtschaft.de/www/schulewirtschaft.nsf/id/PageChecklisten-Schuelerbetriebspraktikum

- Diese Seite wird noch überarbeitet! -