Aktuelles

Einblicke in die ökologische Landwirtschaft

 

Im Rahmen des Unterrichtsschwerpunktes "Gesundheit und Ernährung" in Sozialpraktischer Grundbildung besuchten die beiden achten Klassen des sozialwissenschaftlichen Zweigs die Herrmannsdorfer Landwerkstätten in der Nähe von Glonn. Hier folgt ein kurzer Bericht von Lisa Stitzl aus der 8c:

Nach der Ankunft bestand für uns die Möglichkeit, eigene Produkte der Landwerkstätten im Hofladen zu kaufen. Unsere Führerin, Martina Stimpfl, berichtete uns Verschiedenes über die Hermannsdorfer Landwerkstätten und deren Gründer Ludwig Schweisfurt, der zuvor auch das konventionell produzierende Nahrungsmittelunternehmen Herta besessen hatte. Nachdem wir sowohl kleine Frischlinge als auch ausgewachsene Schweine bestaunt hatten, ging es weiter zu den Hühnern, wo zusätzlich auch die Möglichkeit bestand, eine Ziege zu füttern. Weiterhin erläuterte Frau Stimpfl, dass die Hermannsdorfer Landwerkstätten Zweinutzungshühner halten, die sowohl Eier legen, als auch Fleisch ansetzen. Im Anschluss ging es zum Schlachthaus. Dort wurden wir über schonende Schlachtmethoden informiert. Zum Abschluss gab es eine Brotzeit, die aus den hergestellten Produkten der Hermannsdorfer Landwerkstätten, also Brot, Wurst und Käse, bestand. Der sehr informative Besuch wurde in der nächsten SoG-Stunde anhand eines Fragebogens nachbesprochen.