YPAC-Delegation in Maribor

     

    Ein weiteres Jahr, eine weitere YPAC-Sitzung: Zum 13. Mal trifft sich in der Woche vor den Osterferien das Jugendparlament der Alpenkonvention, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der sieben Alpenländer, um aktuelle Probleme des Alpenraums zu diskutieren und schließlich Lösungsvorschläge zu verabschieden. Wie jedes Jahr nimmt dabei natürlich auch eine Delegation des Karo teil.

     

    Die gastgebende Schule ist dieses Mal das II. Gymnasium in Maribor in Slowenien. Dort werden die Schüler, aufgeteilt in vier Komitees, über verschiedene Themen zur „Bodenerhaltung“ sprechen und dabei regionale und europäische Probleme und Aspekte verknüpfen. Das Highlight der Woche ist die „Generalversammlung“, eine Parlamentssitzung mit dem Ziel, die verschiedenen Lösungsvorschläge, genannt „Postulations“, im Plenum zu diskutieren, über sie abzustimmen und als offizielle Resolutionen zu verabschieden. Es wird interessant, wie die Schüler dieses Jahr an ein derart wichtiges Thema herangehen und welche Postulations sich am Ende durchsetzen werden.

     

    K. Schroeder (Q12)