MINT7: Wir basteln aus einer Cola-Dose und einem Bleistift eine funktionsfähige Batterie!

     

    Mit Hilfe vieler kleiner Vorversuche haben die Schüler des MINT7-Moduls „Chemie mit Strom“ eine leistungsstarke Batterie gebaut. Der Weg dorthin führte von der „Kartoffelbatterie“ über die „Zitronenbatterie“ hin zu einer mit Salzwasser gefüllten Cola-Dose und einer Bleistiftmine. Auch Zitronenlimonade oder Essig wurden als mögliche Elektrolyten erfolgreich eingesetzt – womit den MINT7-Teilnehmern klar wurde, weshalb eine Batterie auslaufen kann!

     

    Ebenso wissen die jungen Naturwissenschaftler nach einem spannenden Forschernachmittag sehr genau, was eine „leere“ Batterie ist und wann sie keinen Strom mehr liefert. Nebenbei wurde so auch der Umgang mit Messgeräten wie Voltmeter und Leitfähigkeitsmesser eingeübt. Dabei kamen „Kardinalfehler“ wie nicht geschlossene Stromkreise in dieser Expertenrunde gar nicht vor.

     

    Schließlich konnte jedes Team mit seiner selbst gebauten Batterie einen Verbraucher (z.B. eine Uhr oder einen kleinen Motor) zum Laufen bringen - Gratulation an die Entwickler dieser etwas anderen, sehr kreativen Batterien!

     

    Hariette Ehrmann