Das Karolinen-Gymnasium beteiligt sich zur Bundestagswahl an den Juniorwahlen. Bei diesem bundesweiten Projekt stimmen in der Vorwoche zur Bundestagswahl in ganz Deutschland ca. 500 000 Schüler (unabhängig von Alter und Staatsangehörigkeit) mit dem Originalstimmzettel ihres Stimmkreises – quasi in einer Simulation – ab.

     Die Ergebnisse der Zweitstimmen werden bundesweit gesammelt und veröffentlicht. In Rosenheim kooperieren das Karolinen-Gymnasium und die Staatliche Berufsschule I und veröffentlichen gemeinsam das Ergebnis der Erststimmen.

     Ein von den Schülern entworfener Fragenkatalog wurde bereits von den entsprechenden Vertretern der Parteien beantwortet und zu Schuljahresbeginn an beiden Schulen in einer Ausstellung veröffentlicht, damit die Juniorwähler sich ein Bild von ihren Stimmkreiskandidaten machen können.

    leer

    leer